Kaninchenfreunde aufgepasst!

 

Die gefürchtete China-Seuche, RHD genannt (Rabbit Haemorrhagic Disease) hat sich auch in Norddeutschland ausgebreitet. Zu dem bisherigen Virusstamm RHD1 hat sich ein weiterer genauso gefährlicher gesellt: RHD2.

Die Übertragung erfolgt durch direkten Kontakt oder indirekt über z.B. Stechinsekten.

Das tückische daran ist, das die Kaninchen durch die bisherigen Impfstoffe unzureichend geschützt sind.

Durch einen neuen Impfstoff ist es gelungen, die Tiere gegen beide RHD Varianten zu schützen.

Wir empfehlen eine jährlich einmalige Impfung zum Schutz. 

Sprechen Sie uns gerne an!

- Dr. Dirk Schiller, 22.12.2017